Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Willkommen bei Frei Heil!

Arbeiterfußball: Die Bezirke des 3. Kreises des ATSB: Hamburg, Kiel, Lübeck, Mecklenburg
Arbeiterfußball: Die Bezirke des 3. Kreises des ATSB: Hamburg, Kiel, Lübeck, Mecklenburg

Okay, da hier noch keine Inhalte hinterlegt sind, gibt es zum Zeitvertreib wenigstens erst einmal einen kleines Quiz, bei dem ihr beweisen könnt, dass ihr alle bereits Experten im Arbeiterfußball seid und diese Website als Informationsquelle überhaupt nicht benötigt.

Quiz

Willkommen beim 1. Frei Heil! Arbeiterfußball Quiz.

1 / 3

Erwin Seeler, Uns Uwe sein Vadder, war ein ebenfalls bekannter und berühmter Fußballer in Hamburg, der vom SC Victoria zum Hamburger SV wechselte. Bei welchem Hamburger Arbeitersportverein spielte Old Erwin aber vorher?

Question Image

2 / 3

Der Arbeiterfußball ist bekannt dafür, dass er eigene Spielregeln hatte, die von denen im bürgerlichen Fußball zum Teil abwichen.  Insbesonere bei wichtigen Spielen oder Länderspielen war dies zu beobachten.Wieviele Linienrichter gab es im Arbeiterfußball bisweilen.

Question Image

3 / 3

In der Weimarer Republik war es durchaus nicht unüblich, dass ein Verein zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlichen Fußballverbänden angehörte oder als 'wilder Verein' auf irgendwelchen Wiesen zauberte.

Für wieviele Verbände war damals der heutige VfL 93 Hamburg (weiland VfB bzw. VfL 05 Hamburg) am Start?

Question Image

Prozentzahl richtiger Antworten:

Auch das zu Testzwecken und von daher zunächst nur mit 3 Fragen zum Fußball aus dem 1. Bezirk des 3. Kreises des ATSB

ATSB Mitgliederbuch
(Arbeiter-Turnerschaft Harburg v. 1983 innerhalb der Norddeutschen Spielvereinigung)